Nach dem Bericht über Datenkonflikte, sagt der WhatsApp-Gründer er verlässt Facebook

WhatsApp-Gründer gibt bekannt, dass er Facebook verlässt, nachdem Daten zusammenstoßenVergrößernWhatsApp

Nach einem Bericht der Washington Post, in dem ein “Zusammenstoß” vermutet wurde über Facebook Daten Praktiken, WhatsApp Mitbegründer und Facebook Vorstandsmitglied Jan Koum bestätigte, dass er das Unternehmen verlässt, sofort Wirksam.

“Es ist fast ein Jahrzehnt her, seit Brian und ich WhatsApp gestartet haben, und es war eine erstaunliche Reise mit einigen der besten Leute. ” Koum hat am Montag auf seiner persönlichen Facebook-Seite gepostet. “Aber es ist Zeit für mich, weiterzumachen. “Sein Status beinhaltete ein Facebook” emotional ” Etikett zeigt an, dass er “traurig” ist.

In Koums Beitrag wird nicht genau erklärt, warum er es ist andere Dinge als “Dinge zu tun, die ich außerhalb der Technologie genieße”. Damit bleibt der Montagbericht der WaPo so laut wie möglich Erklärung im Moment verfügbar.

Reporterin Elizabeth Dwoskin behauptet, der Umzug sei als Ergebnis der Meinungsverschiedenheiten von Koum mit “den Versuchen von Facebook zu verwenden Die persönlichen Daten von [WhatsApp] und schwächen die Verschlüsselung. ” Bericht beschreibt, wie diese Probleme nach und nach entstanden Kauf der verschlüsselten Messaging-Plattform durch Facebook für 16 US-Dollar Milliarden im Jahr 2014 und wie sie Koum dazu veranlassten, Facebook zu informieren Unternehmensführung seiner bevorstehenden Abreise. Aus dem Klang von Englisch: emagazine.credit-suisse.com/app/art…1007 & lang = en Diese Meinungsverschiedenheiten nahmen schon lange vor dem Krieg Gestalt an Unternehmen Cambridge Analytica Skandal.

Dabei geht es unter anderem um die Forderung von Facebook nach mehr Nutzerdaten An WhatsApp-Profile angehängt werden – trotz des Buyouts der App einschließlich Versprechungen, dass es “autonom bleiben und funktionieren würde unabhängig. “Dwoskin berichtet, dass während eines Wechsels zu WhatsApps Nutzungsbedingungen wollten Facebook-Chefs erstellen benutzerspezifische Profile, die plattformübergreifend sein können wie Facebook und Instagram – und damit “für Ad-Targeting” oder “für” verwendet werden Facebooks Data-Mining. ”

In jüngerer Zeit, laut dem Bericht, Koum und andere WhatsApp Die Mitarbeiter hatten mit dem Wunsch von Facebook zu kämpfen, seine neue WhatsApp zu entwickeln Für Unternehmen Produkt “einfacher für Unternehmen, seine Tools zu verwenden.” Diese Dies würde anscheinend eine Schwächung des bestehenden End-to-End-Konzepts von WhatsApp erfordern Verschlüsselung – eine Funktion, die das Unternehmen zu seiner Schwachstelle hinzufügte verschlüsselte Messaging-Dienste im Jahr 2016. (Wenn Sie Punktzahl halten, Dieser Rollout für 2016 hatte noch Probleme, einschließlich eines Mangels an Benachrichtigungen, wenn sich der Verschlüsselungsschlüssel eines Benutzers geändert hat.)

Wie Dwoskin betont, ist der andere Mitbegründer von WhatsApp, Brian Acton, Seit seiner Abreise hat er seine Facebook-Ablehnung viel deutlicher ausgesprochen das Unternehmen im November. Er hat dies direkt getan, indem er Unterstützung gepostet hat einer “#DeleteFacebook” -Bewegung, und er hat indirekt darauf hingewiesen durch einen Beitrag von 50 Millionen US-Dollar an die Signal Foundation, die entwickelt und unterstützt die verschlüsselte Messaging – App WhatsApps größter Wettbewerb seit kurzem). Und Acton und Koum können Es folgt ein noch größerer Rückgang, wie der WaPo-Bericht vorschlägt November als Massenexodus-Punkt, als ursprüngliches WhatsApp-Personal Aktienoptionen ausüben dürfen.

Die Ankündigung von Koum am Montag enthielt eine Antwort des CEO von Facebook Mark Zuckerberg, 15 Minuten nach Koums Posten mit einem Zeitstempel versehen. “Ich bin dankbar für alles, was du getan hast, um die Welt zu verbinden und für alles, was du mir beigebracht hast, einschließlich über Verschlüsselung und deren Fähigkeit, zentralisierte Systeme mit Strom zu versorgen und wieder in Betrieb zu nehmen die Hände der Menschen “, schrieb Zuckerberg.” Diese Werte werden immer gleich bleiben das Herz von WhatsApp. ”

Als wir zu einem Kommentar kamen, wiesen uns Facebook-Vertreter darauf hin Koums Beitrag.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: